Hawaii – eine Traumreise mit Baby beginnt

Hapuna Beach, Big Island, Hawaii

Gerade verweile ich mit meinen 9 Monaten auf Hawaii. Das ist ein Sehnsuchtsort von vielen. Mama und Papa haben diese Luxusreise günstig im Februar buchen können und so geht es für 1.100€ pro Erwachsenem in der Business Class von Finnair und British Airways zu den Vulkanen auf Big Island und den tropischen Tälern auf Kauai.

Über Skandinavien nach Hawaii

Da dieser super Deal ab Stockholm startet, haben wir gleich mal eine kleine Tour durch Skandinaviens Hauptstädte daraus gemacht. Um den Hauptflug mit Finnair ab Stockholm zu erreichen, haben wir über SAS einen Zubringer mit einem Tag Aufenthalt in Kopenhagen gebucht.

Marriott Kopenhagen mit Baby-Bett auf dem Zimmer
Marriott Kopenhagen mit Baby-Bett auf dem Zimmer

In Dänemarks Hauptstadt gibt es so viel zu sehen und der Hanseatische Charakter ist überall present. Übernachtet haben wir im Marriott Kopenhagen direkt am Wasser – Wer könnte mit so einem Ausblick nicht gut einschlafen? Am nächsten Tag ging es dann nach Stockholm. Dort haben wir von SAS auf Finnair umgeschwenkt und sind in deren “Business Class” nach Helsinki geflogen. Mein bester Freund Sigi war auch dabei und wir alle hatten unseren eigenen Sitzplatz.

Luxus pur: in der Business Class nach Hawaii

Warten auf den Flug AY01 mit Finnair von Helsinki nach Los Angeles
Warten auf den Flug AY01 mit Finnair von Helsinki nach Los Angeles

In Helsinki am Flughafen war ich so aufgeregt, dass ich dort erstmal alles erkunden musste. So viele tolle Flugzeuge und ich darf gleich im Airbus A350 auf dem Finnair Flug AY01 weiter nach Los Angeles fliegen.

Boarding Finnair Flug AY01 nach Los Angeles
Boarding Finnair Flug AY01 nach Los Angeles

Auf Papas schultern bin ich dann in den Flieger gestiegen, wo sich gleich alle Stewardessen um mich gekümmert haben.

Sitztest der Finnair Business Class im Airbus A350
Sitztest der Finnair Business Class im Airbus A350

Die Sitze sind gigantisch. So viel Platz und Komfort. Da schlägt das Babyherz gleich höher. Natürlich saß ich bei Start und Landung auf Mamas Schoß. Doch konnte ich auf dem 11 Stunden langen Flug alle Annehmlichkeiten ausgiebig testen. Bald erfahrt ihr, ob Finnair besser ist, als meine Erlebnisse in der Lufthansa Business Class von Kapstadt, Südafrika nach München.

Baby Bassinet bei Finnair im Airbus A350
Baby Bassinet bei Finnair im Airbus A350

Geschlafen habe ich fürstlich. Wie bereits auf meiner Reise nach Südafrika, habe ich im Baby Bassinet geschlafen. Das Finnair Baby Bassinet im Airbus A350 ist gigantisch. Mein Bester Freund Sigi hat immer über mich gewacht. Angekommen in Los Angeles ging es am nächsten Morgen weiter nach Hawaii. Puh … ist das eine lange Anreise. Naja, ist ja auch einmal um die halbe Welt.

Sitztest American Airlines Flug AA69 nach Kona, Hawaii in der Business Class
Sitztest American Airlines Flug AA69 nach Kona, Hawaii in der Business Class

Weiter ging es mit American Airlines. Wie sich American Airlines gegen die Europäischen Fluglinien schlägt, werde ich auch noch mal ausgiebig bewerten. Aber der Sitz war schon mal bequem.

Aloha, von Big Island, Hawaii

Pool Landschaft im Westin Harpuna Beach Resort, Big Island, Hawaii
Pool Landschaft im Westin Harpuna Beach Resort, Big Island, Hawaii

Endlich in Kona, Hawaii angekommen! Nach 24 Stunden komfortabler Anreise bin ich endlich da und schaue auf den Pazifik. Davor ist die tolle Pool-Landschaft in unserem Hotel, dem Westin Hapuna Beach Resort auf Big Island, Hawaii.

Aufwachen und Hawaii Feeling pur
Aufwachen und Hawaii Feeling pur

Sonne, Palmen, Hibiskusblüten, so wacht man in Hawaii auf. Der erste Morgen ist herrlich. So wie die ganze Insel.

Ausflug zum Waipi’o Black Sand Beach

Wir haben gleich mal einen Abstecher an die Nordspitze gemacht, um einen durch Lavagestein gefärbten schwarzen Sandstrand zu erleben. So ein phantastisches Naturschauspiel.

Und auch von Weitem wirkt es noch idyllischer. Vom Lookout kann man die ganze Bucht überblicken. Gut, wenn man ein Auto mit Allradantrieb anmietet. Sonst kommt man nicht an einige der schönsten Spots.

Pu’uhonua O Hōnaunau National Historical Park – unglaublich cool

Im Pu’uhonua O Hōnaunau National Historical Park habe ich die Einheimischen Hütten und Statuen besucht. Die liegen direkt am Pazifik und überall im Wasser schwimmen Schildkröten. Da könnte ich stundenlang zuschauen.

Kauai – die Jurassic Park Insel

Koala Landing – Autograph Hotel – Die Poollandschaft ist einzigartig

Weiter ging es mit Hawaiian Airlines auf die Jurassic-Park Insel „Kauai“. Tropischer geht es nicht. Diese Insel ist das Vorbild für Monkey Island.


Princeville, Kauai

Per Helikopter-Rundflug haben wir die Insel aus der Luft erkundet. Ein einmaliges Naturschauspiel.

Es ist definitiv so wie in einem Bilderbuch. Ein faszinierendes und einmaliges Erlebnis. Steile grün behaftete Klippen, die mit dem türkisblauen Meer brechen.

Dem Sonnenuntergang entgegen Surfen, Hapuna Beach, Hawaii

Und dafür ist Hawaii erst recht bekannt: Malerische Sonnenuntergänge, schöner als Bob Ross sie hätte malen können. Hier bin ich gleich aufs Surfbrett gekrabbelt und versuche mich im Wellenreiten. Naja – erst einmal mache ich Trockenübungen und schaue gespannt zu, wie die Sonne glühend im Meer versinkt.

Sonnenuntergang August 2019, Hapuna Beach, Hawaii

Kitschiger geht es nicht. Sanft fließen die Wogen über dem Sandstrand und das Lichtermeer der untergegangen Sonne verfärbt alles in lila Pastelltöne – traumhaft. Noch habe ich einige Tage vor mir und ihr werdet viele weitere Blogartikel von mir lesen können.

Geplante Blog-Artikel:

Akaka Falls, Big Island, Hawaii

Puh, da habe ich aber noch viel vor mir. Also bleibt gespannt und bucht am besten gleich selbst euren Trip nach Hawaii. Aktuell gibt es super günstige Angebote mit Finnair und British Airways in der Economy. Auch meine 10 Tipps für entspanntes Reisen mit Kind helfen Dir, dass die Reise ein Erlebnis wird.

Bis bald, Eure Vic

Victoria lachend auf einem Bett
Vic on Vacation
Teile diesen Artikel: