So fliegst Du Business Class zum Economy Preis

Lufthansa Business Class Seat A350

Jeder möchte gerne mal Business Class fliegen. Und das geht einfacher als man denkt, da es für Fernreisen viele preiswerte Angebote gibt, die manchmal sogar unter dem Preis für ein normales Economy-Ticket liegen. Mit diesen Tipps & Tricks fliegst Du Business Class zum Economy Preis.

Macht Business Class überhaupt Sinn?

Ja, immer – wenn der Preis egal ist. Auch wenn auf innereuropäischen Flügen die Sitze in der Business Class exakt die gleichen sind, wie in der Economy Class. Die Vorteile vor und nach dem Flug, sowie der bessere Service während des Fluges machen das Fliegen angenehm und sehr vorteilhaft.

Qatar Business Class Seat A350 Rom - Qatar
Qatar Business Class Seat Airbus A350: Rom – Qatar

Auf Langstrecke mit mehr als vier Stunden setzen die Airlines Groß-Jets ein. Da sind dann auch die Sitze und das Platzangebot XXL, das Catering wie in einem gehobenen Restaurant und der Urlaub beginnt bereits beim Einsteigen.

Tunfisch Filet mit Gemüse und Kuskus - Turkish Airlines San Francisco - Istanbul
Tunfisch Filet mit Gemüse und Kuskus – Turkish Airlines: San Francisco – Istanbul

Wenn der Preis nicht egal ist, muss man auf tolle Angebote hoffen, andere Reise-Routen wählen oder sich mit Meilen in die Business Class upgraden.

Diese Angebote klingen verlockend:

  • Malediven für 780 Euro mit Qatar in der Business Class
  • New York für 1.120 Euro mit British Airways in der Business Class
  • Hong Kong für 1125 Euro mit Turkish Airlines in der Business Class
  • Kapstadt für 1.230 Euro mit Lufthansa in der Business Class
  • Australien für 1.240 Euro mit Qatar in der Business Class
  • Tansania für 1.500 € mit Swiss in der First Class
  • Singapore für 1.230 Euro mit Singapore Airlines in der Business Class
  • Rio de Janeiro für 1, 400 Euro mit American Airlines in der Business Class

Wie kommt man an solche Deals?

Mama und Papa sind das alles bereits in den letzten 4 Jahren geflogen. Und beim Trip nach Kapstadt mit Lufthansa war ich auch dabei. Der Trick liegt zum einen darin, diese Deals zeitnah zu finden, direkt zu entscheiden und sofort zu buchen … und dabei Umwege in Kauf zu nehmen.

Solche Angebote bekommt man nicht, wenn man mit dem Anspruch herangeht: ich plane Urlaub in diesen beiden Wochen und möchte von hier nach dorthin verreisen.

Ferienzeiten, Wochenenden und typische Routen sind den Airlines auch bekannt und entsprechend teuer sind diese Zeiträume und Strecken. Andererseits gibt es dafür das Wochenende auf Mallorca im Winter für 80 Euro pro Person in der Economy Class. Von Mai – September selten unter 350 Euro.

Also wie kann ich den Flugpreis drücken?!

1. Die richtigen Blogs und Twitter-Accounts abonnieren

Mit Eigenrecherche auf kayak.de oder momondo.de ist es schwierig einen wirklich guten Deal zu finden.

Mittlerweile gibt es viele Anbieter und Blogs, welche tolle Economy und Business Class Deals aufspüren und über Twitter und Newsletter pushen. Manche fokussieren rein auf günstige Flugangebote, manche auf preiswerte Premiumflüge und andere bieten Tipps und Tests von Flügen, Lounges und Hotels bzw. allem was mit Reisen zu tun hat.

Hier die besten 8 Quellen für Business & First Class Deals

  1. youhavebeenupgraded.boardingarea.com

    Deutschsprachiger Blog mit vielen Hotel, Lounge & Flugreisen Tests und Business und First Class Deals. pro Tag kommen einige Deals und Blogeinträge hinzu. Da hier der Fokus auf Premium-Flügen liegt, ist es mit die beste Quelle für preiswertes Luxusreisen.
    Unbedingt den Twitter-Account @theyhbu abonnieren

  2. secret-flying.com

    Englischsprachige Website mit Flug Deals, welche fast stündlich günstige Economy Class Deals weltweit postet. Ab und zu sind auch Business Class Angebote dabei Auf der Seite kann man nach Regionen und Kontinenten filtern und auch der Newsletter kann man auf eine Region eingrenzen.
    Per Twitter erhält man alle Deals sofort.

  3. travel-dealz.de

    Guter deutschsprachiger Reise-Deal Blog mit vielen Artikeln zu Hotels, Flügen, Meilensammeln und Hacks rund um preiswertes Fliegen und Reisen. Besonders gut ist, dass man über die Navigation die Artikel gut nach Reiseklasse oder Typ filtern kann. Cool ist die Extra-Kategorie für Error Fares mit Statusanzeige.
    Pro Tag wird eine Zusammenfassung der neuen Deals als Newsletter herausgeschickt. Per Twitter erhält man die Deals in Echtzeit

  4. fly4free.com

    Reine Deal-Seite auf Englisch mit Reise und Flug Deals weltweit. Man kann für die Regionen USA, Europa, Asien oder Ozeanien entsprechen den Facebook-seiten folgen. Den Newsletter kann mit sogar nach Ländern filtern und nur per eMail benachrichtigt werden, wenn zum Beispiel ein Flug Deal unter das Schlagwort “from Germany” oder eine bestimmte Strecke “from Germany to USA” fällt. Natürlich gibt es auch einen Twitter-Account.

  5. First Class & More (FCAM)

    Kostenpflichtige Seite, welche viele tolle Flug Deals und Hotelaufenthalte den Abonnenten zur Verfügung stellt. Es werden ständig aktualisierte Ratgeber publiziert, wie man bei Punkte- oder Meilenprogrammen den Top Status besonders günstig erreicht. Es werden auch Seminare angeboten, wie
    Die Mitgliedschaft kostet 199 Euro pro Jahr als Platinum Abonnent. Das ist der Status der Sinn macht, da hier die meißten Premium Deals gezeigt werden. Das Diamond Level für 999 Euro pro Jahr ist nur was für Freaks. Mittlerweile sind die Premium Deals auch beereits schneller über secret-flying oder travel-dealz oder youhavebeenupgraded kostenlos publiziert. Bei FCAM sind sie besser redaktionell ausgearbeitet. Aber FCAM findet auch eigene Deals und Error Fares, die wirklich top sind und dann eine Mitgliedschaft Sinn macht.

  6. Frankfurtflyer.de

    Toller Blog mit Flug- und Lounge-Ttests und Tipps zum effektiven Meilen sammeln. Per Twitter, Facebook und Newsletter werden auch wirklich gute Flug-Deals versendet. Diese sind aber meist bereits durch secretflying oder youhavebeenupgraded gepusht worden.

  7. One Mile at a Time (OMAAT)

    Einer der Vorreiter im Bloggen rund um Meilen Sammeln und damit kostenlos Business und First Class fliegen ist die Seite von dem Deutschamerikaner Ben Schlappig. Dies ist eine auf den Amerikanischen Markt fokussierter und englischsprachiger Blog.

  8. The Point Guy (TGP)

    Tolle englischsprachige Tipps rund um das sammeln und Reisen per Meilen bietet The Point Guy (TPG). Sehr toll und umfangreich geschrieben Flug-, Lounge- und Hotel Tests sind mit Informationen gepaart, wie man Kreditkarten effektiv sammelt um die Maximale Punkteausbeute macht, um wieder neue Meilen zu bekommen.

2. Umwege und Umsteigen in Kauf nehmen

Es gibt sehr wenige richtig gute Premium-Deals ab Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Lufthansa ist nämlich hier Platzhirsch, bedient die meisten Strecken und bietet guten Service zu einem höheren Preis an. Zur Lufthansa Group gehört auch Austrian Airlines und die Swiss. Also, wenn auch eine andere Airline die Strecke bedient, braucht diese nur einige Euros billiger zu sein, als die Lufthansa Group. Dann buchen preisbewusste Kunden bei diesen Airlines und nehmen einen Zwischenstopp in Paris, Amsterdam, London oder Madrid in Kauf.

München – Kapstadt kostet in der Business Class bei langer Vorausbuchung immer ca. 3.500 Euro pro Person und mehr. Als Paar mit Baby auf dem Schoß happige 8.275 Euro, wie auf dem Bild zu sehen. MEGA teuer!

Lufthansa Business Class – Preisdifferenz MUC – CPT

Fliegt man ab Athen mit Zwischenstopp München, anstelle direkt ab München, kostet der gleiche Flug 5.215 Euro, also 27% weniger. Toll, aber immer noch zu teuer! Wenn man Glück hat, gibt es einen Deal mit Abflug aus einem anderen Europäischen Land für weniger als 1.200 Euro pro Person.

Hier am Beispiel eines aktuellen Deals: Paris -> New York City

Derzeit bieten British Airways und Oneworld Partner die Strecke Paris – New York für Hammer preiswerte 1.170 Euro pro Person in der Business Class an.

Business Class Deal vs. regulärer Preis

Wir haben einen Finnair – Deal mit Hinflug am 5.2.2020 und Rückflug am 12.2.2020 gefunden, welcher von American Airlines durchgeführt wird. Also man fliegt nicht über Helsinki, sondern direkt von Paris nach New York. Das Ticket kostet pro Erwachsenen 1.168,30 Euro, das Baby schlägt mit 133,80 Euro zu buche. Gesamtpreis: 2.470 Euro. Hinzu kommt noch ein Flug nach Paris, welchen es beispielsweise mit Abflug München oder Frankfurt für 197 Euro gibt. Das macht zusammen 2.667 Euro. Fliegt man direkt ab Frankfurt kostet der Spaß 3.954 Euro. Also 33% mehr.

Business Class Deal vs. Economy Class Flug

Vergleicht man das mit dem Preis für einen Economy Class Flug ab Frankfurt, welcher für zwei Erwachsene und ein Baby bei 1.110 Euro liegt, ist die Differenz zwar immer noch happig, aber dieser kann zur Ferienzeit oder Feiertagen auch gut 2.500 Euro in der Economy kosten.

3. Mit Meilensammeln in die Business Class

Viele von uns sind Mitglied bei unterschiedlichen Meilenprogrammen der Airlines und sammeln Punkte darüber. Dabei fristen die meisten Konten ein trauriges Dasein zur Freude der Betreiber.

Am Besten sammelt man Meilen aber nicht beim Fliegen, sondern beim Bezahlen oder als Dreingabe bei anderen Buchungen, wie Mietwagen oder Hotels.

Auch mit Payback kann man in die Luft gehen, denn man kann Payback Punkte auf Meilenprogramme überweisen. So zum Beispiel kann man 1000 Payback-Punkte in 750 Meilen bei Miles & More oder im Verhältnis 1:1 bei British Airways eintauschen.

Lufthansa First Class A340-600 – San Francisco – München

Auch mit Kreditkarten und Zeitschriften-Abos lassen sich viele Meilen sammeln und dann bei den Airlines gegen einen Freiflug eintauschen. So kommt man für ca. 700 Euro an genügend Meilen, um mit den richtigen Meilenschnäppchen bei Lufthansa eine Reise in der Business Class in die USA zu buchen.

Fazit

Also der erste Flug in der Business Class ist gar nicht so weit entfernt und auch gar nicht so teuer, wenn man diese Tipps & Tricks beherzigt. Bei mir geht es bald wieder in die Luft und zwar bis nach Hawaii.

Alles Liebe, Eure Vic

Victoria lachend auf einem Bett
Vic von Viconvacation.de
z35W7z4v9z8w
Teile diesen Artikel: